Qualitätsanforderungen

Qualitätsanforderungen für Sperma der GFS:


Morphologisch auffällige Spermien kommen in jedem Ejakulat vor. Um eine ausreichende Qualität der Spermatuben sicherzustellen stellt die GFS folgende Anforderungen an die einzelnen Ejakulate:

Anteil an Fehlformen (FE)         ≤ 20%
Anteil an Plasmatropfen (PL)   ≤ 15%
Summe FE+PL                            ≤ 25%

Motilität nach 24 h                     ≥ 70%
Motilität nach 72 h                     ≥ 65%
Spermienmenge pro Tube           1,8 Mrd.

Volumen pro Tube                        80 ml

(technisch bedingte Abweichungen möglich)

 

Sonderregelung DU DAN Sperma

Der Anteil an Fehlformen darf 10% höher liegen. Kompensatorisch wird in diesen Fällen die Spermiengesamtzahl in der Tube erhöht.

 

zurück zum Text