Herzlich Willkommen

bei der GFS-Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG




Aktuelle Meldungen der GFS

29.01.2018

Vortragstagungen 2018 sehr gut besucht

Die traditionellen Vortragstagungen der Landwirtschaftskammer NRW und der GFS waren mit mehr als 440 Teilnehmern sehr gut besucht.

02.01.2018

Vortragstagungen 2018

Im Januar finden die jährlichen, gemeinsamen Vortragstagungen der LWK NRW und der GFS statt. Wir freuen uns Sie in Espelkamp (09. Januar), Kalkar (10. Januar) oder Ascheberg-Davensberg (11. Januar) begrüßen zu können.

11.12.2017

Wir feiern 20 Jahre- GFS Top-Shop

20 Jahre - 20 Produkte - 20 Prozent

Der GFS Top-Shop feiert 20 Jahre. Hierzu haben wir Ihnen 20 Produkte mit jeweils einem Rabatt von 20 Prozent zusammengestellt. Die Aktion gilt vom 1.12.2017 bis zum 31.12.2017.

30.11.2017

Eigenbestandsbesamerlehrgang in Wehnen

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet im Februar 2018 einen weiteren Lehrgang für Eigenbestandsbesamung Schwein an. Der Lehrgang setzt sich aus einem 3-tägigen Unterrichtsteil und einem praktischen Teil, der die Besamung von Sauen im Betrieb des Teilnehmers (bzw. seines Arbeitgebers) umfasst, zusammen.

30.11.2017

GFS Prüfbetriebstreffen und Werksbesichtigung bei Diekmann

Am 21. November 2017 veranstaltete die GFS ihr alljähriges Prüfbetriebstreffen mit rund 50 teilnehmenden Ferkelerzeugern und Mästern.

Aktuelles




BRS News:

23.02.2018

Deutschland setzt sich für die Überarbeitung der Tierschutztransportverordnung (TierSchTrV) ein

Der Deutsche Bundestag berichtet, dass Deutschland sich auf EU-Ebene für eine Überarbeitung der Tierschutztransportverordnung (EG) Nr. 1/2005 einsetzt. Besonders in den Punkten Begrenzung von Transportzeiten, Vorgaben zum Platzangebot und behördliche Kontrollmöglichkeiten bestehe Verbesserungs- und Konkretisierungsbedarf, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung (19/727) auf eine Kleine Anfrage der AfD (19/558) zu Lebendtiertransporten aus der Bundesrepublik in den Nahen und Mittleren Osten. Auch wolle das türkische Landwirtschaftsministerium die Versorgung der Tiere an der bulgarisch-türkischen Grenze verbessern. Hierzu sollen sowohl an der Grenze, als auch im Landesinneren Versorgungsstationen errichtet werden. Darüber hinaus sollte eine Beförderung lebender Tiere über lange Strecken in Drittländer auf das unabdingbare Maß beschränkt werden. Die Ausfuhr von Fleisch sei dem Lebendtierexport vorzuziehen, es sei denn die Transporte unterstützen den Aufbau leistungsfähiger Tierbestände in den Drittländern.
23.02.2018

Statistischer Monatsbericht des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Der Statistische Monatsbericht des BMEL enthält Daten aus dem gesamten Bereich der Ernährungs-, Land- und Agrarwirtschaft und wird ausschließlich online angeboten. Die Tabellen werden monatlich aktualisiert und zeigen Änderungen für diesen Zeitraum auf. In einigen Sachgebieten können jedoch auch Daten anderer Periodizität (halb/ und jährlich) abgerufen werden. Der Bericht wird von der BLE aufbereitet, und das Datenangebot beschränkt sich in der Regel auf Angaben zum gesamten Bundesgebiet. Anfragen können an die E-Mailadresse agrar@ble.de gerichtet werden. im Ministerium ist Referat 123 federführend für den Bericht zuständig, E-Mailadresse: 123@bmel.bund.de. Unter nachfolgendem Link gelangen Sie auf die Seite zum Statistischen Monatsbericht und können alle Daten abrufen.