Herzlich Willkommen

bei der GFS-Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG




Aktuelle Meldungen der GFS

11.11.2019

Bezirksversammlungen 2019/2020

Alle fünf Jahre führt die GFS Bezirksversammlungen durch, bei denen die anwesenden Mitglieder ihre Vertreter wählen.

07.11.2019

Ab sofort: Der Brunstkalender 2020 ist da!

Pünktlich zum Jahresende erscheint der Brunst- und Abferkelkalender 2020/21 der Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung e.G. (GFS).

16.10.2019

Herbstaktion 2019

Banner Herbstaktion 2019

In diesem Jahr läuft unsere Herbstaktion vom 14. Oktober bis zum 1. Dezember 2019.

Wir präsentieren Ihnen ausgewählte Produkte aus den Kategorien Stallreinigung und -desinfektion, Mäuse- und Rattenbekämpfung, Für den Abferkelstall, Spielen und Knabbern, Stallklima-Optimierung, Tränkewasser, Workwear sowie LED-Technik. Reinschauen lohnt sich!

10.09.2019

Einladung zur Fortbildung für Schweineprofis

Die GFS-Top-Animal-Service GmbH, die Viehvermarktungs-Genossenschaft von Lüdinghausen-Selm und Umgegend eG

und der MSD Tiergesundheitsdienst  laden am 18. September in das Stein´s Landhaus in Capellen (Gescher) ein.

Bitte meldn Sie sich bis zum 13.09.2019 an

04.09.2019

Geänderte Produktionstage der Stationen Saerbeck und Rees

Aufgrund der Konzentration der Spermabestellungen auf die Wochentage Montag/Freitag und der damit verbundenen Reduktion der Bestellungen an den anderen Wochentagen, haben wir die Produktion am Samstag in Saerbeck und am Dienstag in Rees eingestellt.

arrow_forwardAktuelles




BRS News:

13.11.2019

Einführung des Tierwohlkennzeichens

(hib/EIS) Die Bundesregierung plant die Einführung eines bundesrechtlich einheitlichen Tierwohlkennzeichens zur Kennzeichnung von Lebensmitteln tierischer Herkunft. Ein dazu vorgelegter Gesetzentwurf (19/14975) sieht eine Kennzeichnung auf freiwilliger Basis vor, die an die Erfüllung von über den gesetzlichen Mindesttierschutzstandard hinausgehende Anforderungen an die Haltung, den Transport und die Schlachtung von Tieren geknüpft werden soll. Im Rahmen einer Rechtsverordnung sollen die Anforderungen konkret geregelt werden. Außerdem ist eine regelmäßige Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen geplant.
13.11.2019

Neues EU-Projekt garantiert Landwirten absolute Datenhoheit

idw - Interoperabilität von Landmaschinen, Sensoren und Datenanalysediensten: Unter der Leitung des Fraunhofer IAIS arbeiten in dem EU-Projekt »Agricultural Interoperability Analysis System ATLAS« 30 Partner daran, eine Plattform zu entwickeln, mit der die Zukunft der Landwirtschaft ressourcenschonend gestaltet werden kann und die dem Landwirt absolute Datenhoheit garantiert. Am 12.11.2019 wird Dr. Stefan Rilling das Projekt im Rahmen der Weltleitmesse für Landtechnik »Agritechnica« in Hannover vorstellen. Der Vortrag »Datenvernetzung bei voller Kontrolle. Eine Plattform mit dem Landwirt am Steuer« findet um 13 Uhr am Stand des DLG Fachzentrums Landwirtschaft in Halle 21, B26 statt.