Herzlich Willkommen

bei der GFS-Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG




Aktuelle Meldungen der GFS

19.03.2019

Vertreterversammlung 2019 sehr gut besucht

Am Donnerstag den 14.03.2019 fand die Vertreterversammlung der GFS in der Gaststätte Frenking in Ascheberg statt.

08.03.2019

Hessische Landwirtschaftsmesse wieder gut besucht

HeLa 2019 Alsfeld

Vom 22.-24. Februar fand wieder die Hessische Landwirtschaftsmesse in der Hessenhalle in Alsfeld statt.

04.03.2019

GFS-Stand sehr gut auf den Agrarunternehmertagen besucht

Gemeinschaftsstand AgrarUnternehmertage 2019

Landwirte informieren sich intensiv über neue CASA-Technik

 

Auch dieses Jahr hatten GFS und GFS-Top-Animal wieder einen gemeinsamen Messestand mit dem Erzeugerring Westfalen, der HAG und German Genetic auf den Agrarunternehmertagen 2019 in Münster.

20.02.2019

Winteraktion 2019

Die Winteraktion der Top-Animal mit vielen spannenden Angeboten läuft noch bis zum 15.03.2019.

Besonders in den Bereichen Ferkelaufzucht, Tränkewasseraufbereitung und Beschäftigungsmaterial wurden viele Artikel stark reduziert.

13.02.2019

Die Junge Landwirtschaft - Öffentlichkeitsarbeit

Vom Ferkel bis zum fertigen Gericht. Ein guter Imagefilm über die Landwirtschaft.

arrow_forwardAktuelles




BRS News:

21.03.2019

Studienreise der Ringgemeinschaft Bayern e.V. in die Schweiz (27.5. bis 29.5.19)

Die diesjährige Studienreise der Ringgemeinschaft geht in die Schweiz. In Zusammenarbeit mit Dr. Matteo Aepli, Geschäftsführer der SUISAG, haben wir ein spannendes, fachliches sowie kulturelles Reiseprogramm zusammengestellt, das einen Einblick in die Schweinehaltung in der Schweiz geben wird. Gerade was das Tierwohl angeht herrschen in der Schweiz sehr hohe Standards und es kann nicht schaden, wenn man sich nach Schweden und Dänemark (Studienreise 2018) auch dort einmal umsieht. Umso mehr da die Schweiz Regelungen, die den deutschen Schweinehaltern in Kürze bevorstehen, bereits seit mehreren Jahren erfolgreich umgesetzt hat.
Ihre Anmeldung nehmen Sie über diesen Link vor.
21.03.2019

Aufruf zur sofortigen Umsetzung der örtlichen Betäubung bei der Ferkelkastration

Die Ringgemeinschaft Bayern ruft die Ferkelerzeuger zur sofortigen Umsetzung der örtlichen Betäubung bei der Ferkelkastration auf. "Setzen Sie die örtliche Betäubung durch den Tierarzt mit anschließender Kastration durch Sie/den Landwirt jetzt um!" heißt es in dem Aufruf.

Damit hofft die Dachorganisation der bayerischen Erzeugergemeinschaften, Fleischerzeugerringe und Besamungsstationen Erfahrungen zum sog. vierten Wege zu sammeln und herauszufinden, ob ausreichend Tierärzte das Vorhaben unterstützen.