search
Deutsch English Nederlands
keyboard_arrow_down
13.07.2022rss_feed

ASP-Fall in Hausschweinebestand in Emsbüren

In einem landwirtschaftlichen Betrieb im südlichen Landkreis Emsland in Emsbüren (Niedersachsen) wurde Anfang Juli die Afrikanische Schweinepest (ASP) festgestellt.

Um den Betrieb wurde eine Sperrzone in einem Radius von insgesamt 10 Kilometern eingerichtet. Zu den Maßnahmen in der Sperrzone zählen unter anderem Stichproben-Untersuchungen in allen Betrieben und das Verbot, Schweine zu verbringen (Durchgangsverkehr erlaubt). Hinsichtlich der Besamung ist ein Verbot der Technikerbesamung verordnet. Die Eigenbestandsbesamung bleibt erlaubt.

 

Regelungen für die Auslieferung von Besamungsportionen, Zubehör und Scannen in der Sperrzone

Um unsere Kundenbetriebe und unsere Eberstationen vor einem Seucheneintrag bestmöglich zu schützen, haben wir gemäß unseres ASP-Notfallplans folgende Regelungen für die Auslieferung von Besamungsportionen, Zubehör und Scannen in der Sperrzone getroffen:

  • Spermaübergabe an der Hofgrenze, der vom öffentlichen Weg erreicht wird (individuelle Absprache mit dem Landwirt); Betreten des Betriebsgeländes verboten; Belieferungstour erfolgt von außen nach innen. Nach Ende der Tour wird das Auto gereinigt und desinfiziert

  • Keine Durchführung von Besamungen

  • Keine Durchführung von Beratungen vor Ort

  • Keine Trächtigkeitskontrolle durch die Scan-Mitarbeiter

  • Keine Durchführung des Reparaturservices

 

Vor Viruseintrag schützen!

Das ASP-Virus ist sehr stabil und bleibt in der Umwelt lange infektiös. Es kann durch bestimmte Fleischprodukte, aber auch durch kontaminiertes Futter, Fahrzeuge, Kleidung oder Werkzeuge übertragen werden.

Das Risiko einer Einschleppung scheint allgegenwärtig. Wir raten allen Betrieben, Abschottungsmaßnahmen, um die Einschleppung und Verschleppung des Erregers zu vermeiden, unbedingt umzusetzen. Schützen Sie ihr Futter und Einstreu im Außenbereich. Intensivieren Sie außerdem die Schadnager- und Fliegenbekämpfung, lassen sie keine Hunde und Katzen in den Stall und verhindern Sie im Betriebsbereich jeglichen Kontakt zu unerhitzten Fleischprodukten.

 

 


2022-07-20 ASP Spezial Titelbild
ASP-Spezial zur hygienischen Absicherung

Wir haben für Sie die wichtigsten Hygieneartikel in einer Spezialausgabe der Top-Animal Service GmbH zusammengestellt:


Copyright © 2022 GFS - Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG.