12.09.2018rss_feed

GFS unterstützt Ausbildung zum AgroScout

Die Landwirtschaftskammer NRW berichtet über die Ausbildung auf Haus Riswick:

 

Junge Landwirte fit für die Öffentlichkeitsarbeit

Eine Schulung für AgrarScouts fand am 24. August 2018 im VBZL Haus Riswick statt. Der von der Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG initiierte und finanzierte Kurs sollte junge Landwirtinnen und Landwirte fit für die Öffentlichkeitsarbeit machen.


AgrarScouts 2018

Peter Berndgen von agro-contact, der die Schulung für AgrarScouts mit ins Leben gerufen hatte, brachte den Teilnehmern das notwendige Handwerkszeug für eine gute Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit näher. In unterschiedlichen Übungseinheiten erarbeitete Peter Berndgen mit den Teilnehmern Strategien zur richtigen Reaktion auf Fragen und Standpunkte der Verbraucher. Dabei wies er daraufhin, dass es vor allem darauf ankommt, „Wie“ etwas gesagt wird. Sein Tipp für die jungen AgrarScouts: Geschichten aus Ihrem Alltag und von Ihrem Hof zu erzählen, so dass ein persönlicher Bezug entsteht. Bei zu viel Fachwissen mit abstrakten Fachbegriffen schalten Verbraucher oft schnell ab. Außerdem sollten sich die hervorragend ausgebildeten Landwirte nicht in die Ecke drängen lassen und mit Gegenfragen forsch auf den Verbraucher zugehen.

Im Rahmen der Kreistierschau und des Riswicker Familientages am 26. August konnten die Teilnehmer ihr neu erlerntes Wissen anwenden und den vielen tausenden Besuchern die moderne Tierhaltung mit Hilfe des Schweinemobils näherbringen. Die jungen AgrarScouts konnten vielen Verbrauchern Einblicke in die Milchvieh-, Schweine- und Schafhaltung geben und standen ganztägig zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

 

Christina Burau, Jana Denißen, LWK NRW

 


Schweine Mobil Haus Riswick 2

 

Hier geht es zum Video:

youtu.be/MTikOY3on7k