11.01.2021rss_feed

Eigenremontierer-Workshop GFS und SUISAG

Im Dezember 2020 fand der alljährliche Workshop für GFS-Kunden statt, die ihre Sauenherde mit SUISAG-Ebern remontieren – in diesem Jahr leider nur online. Dennoch konnten sich die Eigenremontierer einen guten Überblick über die aktuellen Vorstufentiere verschaffen.

Dr. Henning Luther, Leiter der Zuchtprogramme bei der SUISAG, stellte jeden einzelnen Eber vor. Über Videoaufnahmen der Tiere konnten sich auch die Landwirte ein genaues Bild machen:


play_circle_filled

Dr. Henning Luther erklärte unter anderem, dass die SUISAG nun auch den Anteil an totgeborenen Ferkeln als neues Merkmal in das Zuchtprogramm aufgenommen habe.

Außerdem stellte Dr. Linus Eichhorn, leitender Tierarzt bei der Praxis Vet-Team-Schleswig-Holstein, ein Fallbeispiel vor. Dieses Beispiel zeigte, welche unterschiedlichen Ursachen Fruchtbarkeitsprobleme in Betrieben haben können – häufig liege es vor allem am Management.

Alles in Allem war die Veranstaltung – trotz Corona – eine gelungene Aktion. Wir freuen uns aber darauf, die Eber im nächsten Jahr wieder live vorstellen zu können.


SUISAG-Eber bei der GFS

Seit 2014 stehen SUISAG-Eber bei der GFS. Sowohl die Landrasse- als auch die Edelschwein-Eber, befinden sich in der Station Saerbeck. Aktuell stehen jeweils sechs Eber zur Verfügung. Die GFS kauft häufig Eber, die bereits als Besamungseber in der Schweiz aktiv waren. Das hat den Zweck, dass mehr Daten zu den Nachkommen dieser Eber vorliegen. So können die Zuchtwerte der GFS-Vorstufeneber genauer geschätzt werden.