Sichere Vererber in den GFS-Leistungsklassen

Unsere konsequente Einzeltierprüfung ist die Basis für Ihren Erfolg


Leistungsklassen Kurve

Nachkommen geprüfte Eber sind alle Endstufeneber, die mit folgenden Tierzahlen im Feld und/ oder Station geprüft sind:

  • Stationsprüfung (Reinzucht oder Kreuzung) mit >= 6 Tieren
  • oder Feldprüfung mit >= 30 Tieren
  • oder Stationsprüfung (Reinzucht oder Kreuzung) mit >= 4 Tiere und >= 20 Tiere Feldprüfung
  • oder Feldprüfung mit >= 25 Tiere und überdurchschnittlichen Zuchtwerten und damit besonders hoher Zuchtwertsicherheit

Top-Genetik Eber sind Landrasse und Edelschweineber, die reinerbig stressstabil (NN) und mit mindestens sechs Nachkommen (Reinzucht bzw. Kreuzung) auf Station überdurchschnittlich geprüft sind. Mindestens 30 - 50 Würfe werden hinsichtlich Erbfehler kontrolliert.

 

Hoher Leistungsanspruch

Die GFS merzt das untere Drittel (33 %) ihrer geprüften Eber und erhöht damit das Leistungsniveau der verbleibenden Eber. Dadurch erreichen unsere Eber Zuchtwertsicherheiten von 80 - 90 %.

Die  besten 13% sind unsere Platin-Eber, die darunter liegenden 24 % werden in die Leistungsklasse Gold eingestuft. Die folgenden 13 % erhalten die Silberplakette. Die verbleibenden 17 % sind unsere Bronze-Eber.

Absolute Leistungsdaten eignen sich nicht für den Ebervergleich, da diese stark von Haltung, Fütterung, Sauengenetik usw. beeinflusst werden.

 

Ergebnisse Nachkommenprüfung

Die GFS-Nachkommenprüfung wurde im Jahr 2014 auf insgesamt 30 Betrieben mit 56.066 geprüften Nachkommen erhoben. Die Ergebnisse der Nachkommenprüfung werden regelmäßig in den BLUP-Zuchtwertschätzungen berücksichtigt, um für die GFS-Eber einen aktuellen  Zuchtwert zu berechnen. Die absoluten Leistungsdaten sind aufgrund der geringen Anzahl an Betrieben nicht für einen Herkunftsvergleich geeignet.