Gesundheitskontrollen und Maßnahmen zur Gesunderhaltung

Fiebermessen Eber

Standardmäßig

  • Ständige Überwachung und regelmäßige klinische Untersuchung durch Stationstierarzt
  • Kontrolle der Körpertemperatur aller abgesamter Eber mit Dokumentation
  • Tägliche Kontrolle auf Auffälligkeiten (Futteraufnahme, Verhalten) durch geschultes Stallpersonal mit sofortige Meldung an den Stationstierarzt
  • vierwöchige Blutuntersuchung auf AK, KSP, Brucellose bei ca. 10 % der Bestandseber
  • zweiwöchiges Blutprobenmonitoring auf PRRS mit Stichprobenschlüssel nach Canon und Roe
    (Sicherheit 95 %, Prävalenz 15-25 %)

 

Bei Bedarf: Eber mit Fieber, zeitnahe Blutuntersuchung auf PRRS


PRRS Monitoring

arrow_forwardzurück