Einkauf der Jungeber

Jedes Jahr werden ca. 1000 Eber von der GFS neu auf gestallt


Jungeber Zuchtunternehmen Kurven

Für unsere Kunden suchen wir bei Züchtern/ Zuchtunternehmen die Besten im Markt befindlichen Jungeber aus. Diese weisen durchschnittlich einen Zuchtwert von 125 Punkten aus. Bei diesen ungeprüften Jungebern liegt die Zuchtwertsicherheit nur bei 30-40%. Die Nachkommen geprüften Eber erreichen deutlich höhere Zuchtwertsicherheiten (80-90%) als ungeprüfte Jungeber, da die Mast- und Schlachtleistungen der Nachkommen die entscheidende Größe für die sichere Berechnung des Zuchtwertes darstellen.

 

Hohe Sicherheit durch Nachkommenprüfung

Im Rahmen der GFS-Nachkommenprüfung werden alle neu in den Besamungseinsatz kommenden Prüfeber auf Ihre Mast- und Schlachtleistungen überprüft. Außerdem werden die Eber auf Fruchtbarkeit, Anomalien und Wurfqualität kontrolliert.

Jeder dieser Jungeber wird an 10-15 Sauen in mindestens zwei Feldprüfbetrieben angepaart. Alle geborenen Ferkel daraus werden mit einer individuellen Transponderohrmarke gekennzeichnet. Am Schlachthof werden diese Transponder per Leseantenne am Auto-FOM Gerät ausgelesen. Die dort erfassten Mast- und Schlachtleistungsdaten bilden die Basis für die BLUP-Zuchtwertschätzung und damit für die Einstufung der Eber in die entsprechenden Leistungsklassen.